Start Lifestyle 7 Methode wie man Kaffee zu Hause zubereitet

7 Methode wie man Kaffee zu Hause zubereitet

Es ist viel einfacher (und bequemer) als Sie denken, den täglichen Koffeinschub zu Hause zu bekommen. Die Zubereitung eines wirklich guten Kaffees gelingt auch zuhause. Hier erfahren Sie, wie man Kaffee zu Hause mit 7 verschiedenen Brühmethoden zubereitet.

Wenn es um eine gute Tasse Kaffee geht, hat jeder sein Lieblingskaffee und seine Lieblingscafés – aber für die Tage, an denen man zu Hause festsitzt oder einfach zu beschäftigt ist, um mal eben zum Starbucks zu gehen, kann es lebensverändernd sein zu wissen, wie man zu Hause seinen eigenen Kaffee brüht.

Wenn Sie natürlich daran gewöhnt sind, Ihren täglichen Koffeinschub von erfahrenen Kaffeemachern zu bekommen (oder durch einfaches Drücken des Knopfes an Ihrem Vollautomaten), könnte es anfangs etwas entmutigend sein, zu lernen, wie man zu Hause Kaffee kocht. Aus diesem Grund haben wir die verschiedenen Möglichkeiten zusammengetragen, wie Sie Ihren eigenen hausgemachten Kaffee manuell zubereiten können, von einer Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Umgang mit einer „French Press“ bis hin zur optimalen Zubereitung eines perfekten Übergusses.

Sie fragen sich, welche dieser Brauarten die beste ist?

Die kurze Antwort ist, dass es von Ihren Bedürfnissen und Vorlieben abhängt. Ganz gleich, welche Art von Kaffeemaschine Sie verwenden, das Wichtigste ist jedoch, dass Sie qualitativ hochwertige Zutaten verwenden.

Die Verwendung frischer, ganzer Kaffeebohnen kann den Unterschied ausmachen – ebenso wie die gute Vermahlung auf die für die jeweilige Methode optimale Mahlgüte und Konsistenz. Als allgemeine Richtlinie für das beste Kaffee-Wasser-Verhältnis gilt ein Verhältnis von Kaffee zu Wasser von 1:17 – oder anders ausgedrückt: Verwenden Sie pro 1 Gramm Kaffee 17 Gramm Wasser (verwenden Sie eine digitale Waage zur Messung Ihres gemahlenen Kaffees, um bessere Ergebnisse zu erzielen). Mit diesen Tipps werden Sie bald eine großartige Tasse Kaffee haben, egal welche Brühmethode Sie wählen!

French Press

Was es ist: Die „French Press“ (Pressstempelkanne) ist eine der klassischsten und einfachsten Methoden der Kaffeezubereitung, bei der gemahlener Kaffee direkt in heißem Wasser eingeweicht und dann mit einem Presskolben nach unten gedrückt wird, um das Kaffeemehl vom Kaffee zu trennen.

Wie man ihn herstellt: Grob gemahlenen Kaffee in die Karaffe gießen, dann mit kochendem Wasser auffüllen und kurz umrühren. Nachdem Sie vier Minuten gewartet haben, bis der Kaffee aufgeweicht ist, setzen Sie den Deckel auf und drücken Sie den Kolben langsam nach unten, um das Kaffeemehl vom Kaffee zu trennen. Sofort servieren (oder in eine separate Karaffe füllen), da der Kaffee weiterbrüht und bitterer wird, wenn er zu lange in der Presse bleibt.

Art des Mahlgutes: Grob
Brühzeit: 4 Minuten
Resultierendes Gebräu: Vollmundig, vollmundig

Übergießen

Was es ist: Eine der ältesten Arten, Kaffee zu brühen. Bei der „pour over„-Methode (übergießen) wird heißes Wasser durch Kaffeesatz gegossen, der in einen Filter gegeben wird, damit der Kaffee langsam in ein Gefäß tropfen kann.

Wie man ihn herstellt: Setzen Sie einen Filter in einen Kaffeetrichter, der über eine Tasse oder Karaffe gestellt wird. Spülen Sie den Filter mit heissem Wasser aus (um den Papiergeschmack loszuwerden und den Filter zu versiegeln) und entsorgen Sie dann das Wasser. Fügen Sie feines Kaffeemehl in den Filter ein, bevor Sie kochendes Wasser einfüllen, um den Kaffeesatz vollständig zu sättigen, und warten Sie 30 Sekunden, damit der Kaffeesatz „aufblühen“ kann. Fügen Sie dann weiterhin kochendes Wasser hinzu und gießen Sie es in kreisenden Bewegungen ein, um den gesamten Kaffeesatz gleichmäßig zu befeuchten, bis Sie das gewünschte endgültige Brühgewicht erreicht haben.

Art des Mahlgutes: Fein bis mittel
Brühzeit: 3-4 Minuten
Resultierendes Gebräu: Nuanciert, geschmeidig

Chemex

Was es ist: Der 1941 erfundene Chemex ist eine spezielle Art des Übergießens, bei der ein sanduhrförmiges Gefäß und ein speziell entwickelter Filter verwendet wird, der 20-30% schwerer als andere Filter ist und dazu beiträgt, den Wasserfluss beim Durchgang durch den Kaffeesatz zu regulieren.

Wie man ihn herstellt: Setzen Sie den Chemex-Filter in das Innere des Kolbens, wobei die Seite mit dem Ausguss mehrfach gefaltet wird. Spülen Sie den Filter mit heissem Wasser aus und verwerfen Sie das Wasser danach, bevor Sie gemahlenen Kaffee in den Filter geben. Gießen Sie kochendes Wasser ein, um die Bohnen zu sättigen und sie „blühen“ zu lassen, dann rühren Sie um. Nach 30 Sekunden gießen Sie das Wasser in einer kreisförmigen oder hin- und hergehenden Bewegung weiter, um das gesamte Kaffeemehl gleichmäßig zu sättigen, bis Sie das gewünschte endgültige Brühgewicht erreicht haben.

Art des Mahlgutes: Mittelgrob
Brühzeit: 4-5 Minuten
Resultierendes Gebräu: Hell, rein

Aeropress

Was es ist: Die tragbare und leichte Aeropress ist ein relativ neues, 2005 erfundenes Gerät, das Kaffee brüht, indem ein Kolben nach unten gedrückt wird, um Luftdruck zu erzeugen, wodurch der Kaffee durch einen Filter und in eine Tasse gepresst wird.

Wie man ihn zubereitet: Setzen Sie einen Papierfilter in die Kunststoffkappe ein, bevor Sie den Filter und die Kappe mit heißem Wasser benetzen, und lassen Sie dann das Wasser auslaufen. Drehen Sie die Filterkappe auf die Kammer der Aeropress und legen Sie sie sicher über einen Becher oder eine Karaffe. Geben Sie gemahlenen Kaffee in die Kammer, fügen Sie dann Wasser hinzu und rühren Sie um. Führen Sie den Kolben ein und drücken Sie ihn vorsichtig nach unten, bis der Kolben das Kaffeemehl erreicht.

Art des Mahlgutes: Fein bis mittel
Brühzeit: 2 Minuten
Resultierendes Gebräu: Glatt, sauber

Espressokanne

Was es ist: Diese italienische Erfindung, die auch als Herd-Espressomaschine bezeichnet wird, brüht einen starken, Espresso-ähnlichen Kaffee, indem sie kochendes Wasser, das durch Dampf unter Druck gesetzt wird, durch das Kaffeemehl leitet.

Wie man ihn zubereitet: Füllen Sie die untere Kammer der Espressokanne bis zur Fülllinie mit kochendem Wasser. Füllen Sie dann den Filterkorb mit gemahlenem Kaffee, achten Sie darauf, dass er gleichmäßig, aber nicht zu kompakt ist, und bürsten Sie den losen Kaffeesatz am Rand des Filterkorbs weg. Stellen Sie ihn in das untere Fach und schrauben Sie den Spritzdeckel auf, bevor Sie die Kanne auf einen auf mittlere Hitze eingestellten Herd stellen. Vom Herd nehmen, sobald Sie ein zischendes, blubberndes Geräusch hören.

Art des Mahlgutes: Fein
Brühzeit: 5 Minuten
Resultierendes Gebräu: Stark, scharf

Siphon

Was es ist: Ein Siphon ist eine Art Vakuum-Kaffeemaschine, die mit Hilfe von Dampfdruck Wasser in die obere Kammer aufsteigen lässt, um es mit dem Kaffeesatz zu vermischen, und das Wasser dann durch die Schwerkraft über einen Filter in die untere Kammer zurückfallen lässt.

Wie man ihn herstellt: Weichen Sie den Filter in warmem Wasser ein, bevor Sie ihn in den oberen Teil des Siphons (den „Trichter“) einsetzen und ihn sicher an den Glasrohren einhängen. Füllen Sie dann die untere Komponente Ihres Siphons mit Wasser. Setzen Sie den Trichter in den Kolben ein, bevor Sie ihn über einem Brenner platzieren. Sobald das Wasser gekocht hat und bis zum Trichter aufgestiegen ist, senken Sie die Hitze ab und geben Sie den Kaffeesatz in den Trichter, dann rühren Sie um. Lassen Sie den Kaffee 60-90 Sekunden kochen, nehmen Sie dann den Siphon vom Brenner ab und rühren Sie erneut um. Warten Sie vor dem Servieren, bis der gebrühte Kaffee bis zur Birne abgelaufen ist.

Art des Mahlgutes: Mittelfein
Brühzeit: 5-8 Minuten
Resultierendes Gebräu: Sauber, geschmackvoll

Cold Brew

Was es ist: Cold Brew (kalt gebrühter Kaffee) wird hergestellt, indem grob gemahlene Kaffeebohnen in kaltem oder raumtemperiertem Wasser über einen längeren Zeitraum, in der Regel 12 Stunden oder länger, eingeweicht und dann das Kaffeemehl herausgefiltert wird, um ein Kaffeekonzentrat zu erhalten, das mit Wasser oder Milch serviert wird.

Wie man es herstellt: Geben Sie grob gemahlenen Kaffee und Wasser in ein Glas, einen Kaltbrüher oder einen großen Behälter. Rühren Sie ihn gut um, bevor Sie ihn im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur aufbewahren, und lassen Sie ihn mindestens 12 Stunden ziehen. In ein sauberes Gefäß abseihen, wobei ein mit einem Kaffeefilter oder einem Käsetuch ausgekleideter Siebfilter zu verwenden ist. Im Kühlschrank aufbewahren.

Art des Mahlgutes: Grob
Brühzeit: 12 Stunden
Resultierendes Gebräu: Geschmeidig, weich

Fazit:

Jeder kann zuhause einen Kaffee ganz nach seinem eigenen Geschmack kreieren. Egal ob man seinen Kaffee eher geschmeidig oder doch lieber stark haben möchte, mit der passenden Methode werden Sie zum hauseigenen Barista.

Avatar
immobloggerhttps://www.immoblogger.de/
Immobilien Blog mit aktuelle News rund um Haus, Wohnung, Miete und vieles mehr. Deine Nr. 1 für transparente & unabhängige Infos rund um Immo & Co.

Neuste Artikel

5 Kreative Ideen zur Verbesserung Ihres Workflow

Lange Tage, frühe Morgenstunden, Termine am Wochenende - als Immobilienprofi kann sich Ihre Aufgabenliste endlos anfühlen. Ziehen Sie einige der folgenden kreativen...

Warum der „Hustle“ Lifestyle insgeheim toxisch ist

Sie können den "Hustle"-Trend in den sozialen Medien nicht übersehen, ein boomendes Schlagwort für das jüngere, millenial Publikum. Dieser Aufstieg der "Hustle-Kultur"...

7 Schritte um ein Home Gym einzurichten

Wie sollten Sie als Fitness-Enthusiast ein Home Gym einrichten? Die sieben unten beschriebenen Schritte helfen Ihnen, den idealen Raum für Ihre Bedürfnisse...

10 Achtsamkeitsaktivitäten zum Abbau von Stress

Das Üben einfacher Techniken und Übungen kann Ihnen helfen, Ihre geistige Klarheit zu verbessern und Ängste einzudämmen.Wenn wir...

7 Methode wie man Kaffee zu Hause zubereitet

Es ist viel einfacher (und bequemer) als Sie denken, den täglichen Koffeinschub zu Hause zu bekommen. Die Zubereitung eines wirklich guten Kaffees...